KOCHEN MIT ROTSIEGEL

WILDSCHWEIN VOM GRILL

Dieses Rezept kombiniert aromatisches Wildbret vom Wildschwein und eine raffinierte Würzpaste mit unserem milden, leicht malzigen und leicht gehopften Mild Amber Ale. Als ein kräftiges Hauptgericht passt dieses Rezept hervorragend zum Grillabend, dem gemütlichen Wochenende oder um Freunde zu einem Essen mit Fleisch aus der Region einzuladen.

Wildschweinfleisch ist dunkelrot, saftig und aromatisch und hat grundsätzlich einen intensiveren Eigengeschmack als Fleisch vom Hausschwein oder Rind. Daher harmoniert es besonders gut mit würzigen Pasten und Saucen. Wir verwenden für unser Rezept Wildschwein aus heimischer Jagd und grillen das Fleisch auf Holzkohle (handelsübliche Holzkohlebriketts) im Kugelgrill.

ZUTATEN

 

Würzpaste:

  • 2 TL Schwarzer Tee (fein gehackte Blätter oder entsprechend 2 Teebeutel)
  • 1/2 TL Thymian
  • 1 TL Estragon
  • 1/2 TL Salbei
  • 1/5 TL feinst gehackte Chili, Schärfegrad 10
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Fleisch und Beilagen:

  • 800 bis 1000 g Wildschwein aus der Keule am Stück
  • 8 bis 10 mittelgroße Kartoffeln
  • 400 g grüne Bohnen
  • 9 bis 12 Streifen Bacon
  • Frisch gemahlener Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • Etwas Butter zum Braten

DAS BIER: Mild Amber Ale

Zu einem deftigen Stück Wildschwein aus der Keule passt unser Mild Amber Ale besonders gut. Das mild gehopfte, vollmundige Ale harmoniert mit der würzigen Paste und den Röstaromen des Fleisches, wobei der Hopfen des Bieres das Gericht nicht dominiert. Dieses Bier ist ein besonders ausgewogener Begleiter zu den komplexen Würzaromen mit der Kombination aus Chili und Honig der Hauptspeise.

ZUBEREITUNG

Thymian, Salbei und Estragon sehr fein schneiden und mit dem Tee in einer Schale vermengen. Dazu Salz und Pfeffer geben und mit dem Olivenöl verrühren. Die Chili klein schneiden und hinzugeben, danach die Paste mit dem Honig sorgfältig verrühren. Aufpassen: Die Chili sehr klein schneiden und vorsichtig dosieren, die Würzpaste darf nicht komplett scharf werden.

Das Fleisch gründlich mit der Würzpaste von allen Seiten bedecken und einwirken lassen. Den Kugelgrill vorbereiten und auf mittlere Hitze auf ca. 210-230 °C anheizen. Dabei die Kohle nur in eine Zone auf den Rost geben (Zwei-Zonen-Glut). Das Fleisch dann je Seite ca. 5-7 Minuten bei indirekter Hitze grillen, anschliessend bei direkter Hitze ca. 1-2 Minuten je Seite scharf grillen. Das Fleisch ist optimal, wenn es im Kern noch zartrosa ist, also nicht komplett durchgegart ist. So bleibt das Fleisch saftig und die Würzpaste verbrennt nicht.

Wir verwenden für unser Rezept einen Kugelgrill mit Deckel und Feuerung mit Holzkohlebriketts, das Rezept funktioniert natürlich auch entsprechend mit Gasgrills oder Elektrogrills oder im Backofen.

Die Bohnen abspülen und an den Blütenenden und der Spitze zu ca. 5 mm abschneiden. Anschliessend in kochendes, gut gesalzenes Wasser geben und ca. 15-20 Minuten kochen, bis die Bohnen gar, aber noch bissfest und nicht weich sind. Danach mit einem Sieb abgießen und leicht abkühlen lassen. Je 5-7 Bohnen mit einem Streifen Bacon zu Bohnenpäckchen wickeln. Den Speck dabei einfach gerade als Rolle aufwickeln, damit der Speck gut an sich selbst haftet und das Bohnenpäckchen beim Braten nicht zerfällt. Die Bohnenpäckchen können dann entweder zum Fleisch auf den Grill (indirekte Hitze) oder in der Pfanne mit wenig Fett angebraten werden, bis der Speck leicht knusprig und die Bohnen leicht angegrillt sind. Wichtig: Bohnen müssen immer komplett gegart werden und können nicht roh verzehrt werden.

Die Kartoffeln schälen, waschen und ca. 20 Minuten lang in gesalzenem Wasser kochen, bis sie gar sind. Danach abgießen und in der Pfanne mit sehr wenig Butter kurz anbraten. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Zum Servieren das Fleisch, die Bohnenpäckchen und die Kartoffeln auf dem Teller anrichten und ein Mild Amber Ale dazu reichen.

Tipp: Die Würzpaste sollte einige Zeit vor dem Grillen auf das Fleisch aufgetragen werden, damit sie gut einwirken kann. Das Fleisch sollte zum Grillen Zimmertemperatur erreicht haben. Die Kartoffeln können natürlich alternativ als Grillkartoffeln auf dem Grill in Alufoile gewickelt zubereitet werden.

Zubereitungszeit

ca. 45 Min.

Reicht für

3 bis 4 Personen

Category
Kochrezepte